Loft Concerts präsentiert:
Concert
Fr
18.10.19
Doors
19:00
Start
20:00
Medium jpcooper 1200x800

JP COOPER

JP COOPER

Es gibt diese Stimmen, die man unter Hunderten heraushört und immer wiedererkennt. Der kann auch das Telefonbuch singen, heißt es dann ein bisschen unbeholfen. Dabei zeichnen sich solche famosen Sänger gerade dadurch aus, dass sie Inhalt und Stimme zusammenfügen wie Puzzleteile und immer den richtigen Ton, die passende Nuancierung treffen. JP Cooper ist so ein Sänger.

Dem Self-Made-Musiker und Autodidakten aus Manchester gelingt es mühelos, sich in sehr unterschiedlichen musikalischen Spektren zu bewegen, die eigentlich als konträr gelten. Er kommt ursprünglich aus der Indie-Rock-Szene, trat aber später einem Gospel Chor seiner Heimatstadt bei. JP Cooper ist einzigartig und wehrt sich gegen jegliche Konvention und künstlerische Vergleiche.

Seine Vielseitigkeit spiegelt sich in seiner Karriere: Weltweite Bekanntheit erlangte JPCooper durch den Song „Perfect Strangers“ von DJ Jonas Blue. Diese karibisch angehauchte Stimme gab dem Sommerhit 2016 erst den leichten Charakter, den es für den Charterfolg – und die dazugehörigen Platinplatten – brauchte. Danach folgte mit „September Song“ ein eigenes Stück, in dem der Brite auf den Moment der ersten Teenager-Liebe zurückblickt, eine kleine nostalgische Erinnerung, die aus der Stimme heraus zu etwas Großem wächst.

Das Debütalbum „Raised Under Grey Skies“ und die selbstbespiegelnde „Covers“-EP überzeugen mit tiefgehender und ergreifender Musik, die aus einer Seele kommt, die Lebenserfahrung hat und weiß, was Verlust und Sehnsucht bedeuten. Jetzt ist JP Cooper wieder im Studio und produziert sein zweites, noch unbetiteltes Album. Dabei bleibt der soulig-poppige Ansatz stets im Mittelpunkt und die coolen Arrangements tun alles, um dieses Ausnahme-Organ so wunderbar seelenvoll, klar und offen klingen zu lassen.




Presented by
Small 595eb81e4c0786aaa76104d4595343a2d4558747